Richtlinie Befestigungstechnik - Dübeltechnik soeben erschienen

1. Ausgabe Dezember 2020

Die Richtlinie „Befestigungstechnik – Dübeltechnik“ gibt einen praxisnahen Bezug zur Ausführung, Berechnung und Dokumentation einfach und verständlich für Bauherren, Planer, Verarbeiter und Betreiber.

 

Die Richtlinie hat zum Zweck, aufbauend auf die ÖNORM B 2900 Befestigungssysteme im Bauwesen - Auswahl und Montage, den Anwender bei der Planung, Auswahl, Montage, Qualitätssicherung und Dokumentation von sicherheits­relevanten Befestigungssystemen auf tragfähigen Untergründen im Stahlbau zu unter­stützen. Um die Anzahl von Schadensfällen zu minimieren und die Montagequalität von Befestigungssystemen zu erhöhen, wird in dieser Richtlinie eine Gesamtübersicht gegeben.

 

Behandelt wird ausschließlich das nachträgliche Versetzen von Ankern und Dübeln. Nachträgliche Bewehrungsanschlüsse und Betoneinlegetechnik sind nicht Bestandteil. Temporäre Befestigungen (z.B. Gerüstbau) werden in gesonderten Richtlinien behandelt und sind nicht Bestandteil dieser Richtlinie.

 

Diese Richtlinie ist als Download verfügbar in unserem

 

RICHTLINIEN-SHOP

 

Preis: Für Mitglieder des Österreichischen Stahlbauverbandes kostenfrei; Für Nicht-Mitglieder EUR 50,00 zzgl. USt. 

 

 

VIDEOAUFZEICHNUNG  

 

Einen guten Überblick über die Richtlinie bietet ein Video, gestaltet von den Herrn DI Mario Iwancsics (Leiter der Technischen Arbeitsgruppe „Dübeltechnik; MM ZT GmbH), Ing. Jürgen Pfeiffer (Würth HandelsgesmbH) und DI Stefan Lamplmair (Hilti Austria GmbH).